Tag Archives: Frühstück

Ich bin dann mal da 6.0

Okay, die letzte Nacht war mal verhältnismäßig lang. Auch wenn ich gegen halb zwei hochschreckte, feststellte das ich vergessen hatte Chaosden Wecker zu stellen. Ich tat es, schlief wieder ein, wachte vorm Wecker klingeln wieder auf, überlegte kurz und stellte fest das heute Samstag ist und ich frei habe … Die Katzen bekamen mit das ich wach war, kamen auf mich zu gestürmt, quakten nach Frühstück. Ich tippte mit meinem Finger an die Stirn, drehte mich rum und zog mir die Decke über den Kopf. ;)

KörnchenNachdem die Sonne längst aufgegangen war tummelten sich drei Katzen um mich rum. Und wir wissen ja, wenn Körnchen sagt, dass sie Hunger hat ist es wirklich Fütterrungszeit. Also quälte ich mich gemächlich hoch und stapfte in die Küche zur Raubtierfütterung. Auf dem Weg dorthin fragte ich mich was in der Nacht eigenlich passiert ist und vor allen Dingen, warum ich davon nichts mitbekommen habe: Die Bücher am Bett waren umgekippt, Fotos verstreut und im Wohnzimmer lag eine CD auf dem Boden. Merkwürdig, sehr merkwürdig…

Von der Hitze gestern ist (glücklicherweise) nichts mehr zu spüren. Ganz im Gegenteil. Ich habe die Fenster aufgerissen und genieße grade den kühlen Windhauch, der durch den Regen hier rein weht. (Und der Rauchgeruch hoffentlich raus. Sorry, aber als Nichtraucher merkt man das einfach immer wieder.) Abgewaschen habe ich auch schon und wenn denn der Kaffee nachher wirkt (Ich liebe diese Kaffeemaschine!!!), werde ich mich mal um den Rest des Haushaltes kümmern, damit mein Bruderherz in eine saubere Wohunung wiederkommt. ;)

Gestern Abend habe ich es noch geschaffte “Betty Blue” zu gucken. Sollte ich den Film mit einem Wort beschreiben wäre es “krass”!!! ICH konnte ihn sogar verstehen. Allerdings bezweifle ich, dass es jedem so gut. Vielleicht bin ich einfach Psycho genug!?!? – Ich muss aber gestehen, dass ich anfangs dachte mein Bruderherz hat mir da ‘nen Porno hingelegt. Der Film strotzt, grade am Anfang, ja nur so vor Sex! (Alle unrasiert. *bäh* ;))

Ich bin dann mal da 4.0

RegenDiese letzte Nacht war durchwachsen. – So in etwa wie das Wetter in den letzten Tagen. – So weit habe ich ganz gut geschlafen. Allerdings schreckte ich gegen 03:10 Uhr (Ja, NACHTS) hoch, als Phex herzzereißend miauend zu begann.  Vermutlich hat er nur schlecht geträumt, denn er kam zu mir und war plötzlich oberkuschelig …

Wie schon oben erwähnt ist das Wetter duchwachsen. Derzeit ist es etwas kühl und, wer hätte das gedacht, regnet es. Offengestanden bin ich darüber auch ganz froh. Ich möchte nämlich wirklich KEINE 30°C!!!

Wie ihr seht bin ich bereits wieder sehr früh auf. Liegt vermutlich daran, dass ich im Moment einfach nur schlafen kann. Zwar hatte ich mir einige Dinge vorgenommen, die ich in meinem “Vorurlaub” machen wollte, aber irgendwie ist mein Körper dagegen. Wer weiß wofür es gut ist. Vielleicht kann ich so ja ganz entspannt in den Urlaub starten? ;)

Vorher muss ich aber noch die nächste und den Rest dieser Woche durchhalten. Und im Praktikum tun sich grade ganz neue “Abgründe” auf. So erwähnte ich gestern beiläufig wo mein Göttergatte arbeitet und was diese Firma macht. Heute Morgen sah ich, dass ich eine Email von meinem “Chef” bekommen hatte mit der Bitte dort mal einen Ansprechpartner für ein bestimmtes Versandgebiet herauszufinden. (@Asathor: Du hast eine entsprechende Email.) Die Welt ist eben klein …Phex

Die Raubtiere sind versorgt (Wobei Phex wieder den Phex gemacht hat. Mit Kopf gegen die Hand hauen. *grmpf*) und schlummern grade wieder friedlich – oder machen Blödsinn. In jedem Fall ist es verdächtig ruhig …

Ich bin dann mal da 3.0

Guten Morgen Welt! :)

Wie ihr merkt (?) war die letzte Nacht schon viel besser als die davor. Ich bin sogar so etwas wie ausgeschlafen, obwohl mein Wecker erst gleich Koernchenklingeln würde und ich mehrmals aufgewacht bin. Das Einschlafen selbst war allerdings etwas schwierig, da die Nachbarn hier über der Wohnung gestern Abend noch “spät” Besuch bekamen. Eigentlich ja kein Problem, doch leider ist das Haus sehr hellhörig und ich konnte ungewollt einen großen Teil der Gespräche hören. Blöderweise scheinen die ihr Wohnzimmer über Miguels Schlafzimmer zu haben… [Die laufen da oben schon wieder rum. Schlafen die eigentlich nie???] Kurzerhand habe ich mich dann, entgegen den Ratschlägen meines Bruderherzes, dazu entschlossen auf dem Sofa zu nächtigen. Es war zwar etwas heller, davor aber schön ruhig! Von der Straße habe ich gar nichts mitbekommen. (Lag vlt. auch daran, dass es im Haus so laut war?) Bereut habe ich meinen “Umzug” jedenfalls nicht, denn so war Körnchen gewillt zumindest auf dem Kissen neben mir zu nächtigen und sich in den Schlaf kraueln zu lassen. <3

Kaum wach wurde ich von zwei großen – angeblich hungrigen – Raubkatzen begrüßt. Phex ist dabei sowieso sehr anstrengend. Wann immer ich aufstehe, egal von wo, rennt er als erstes mauzend in die Küche… *Augen roll* Heute Morgen bekam er (erfolgreiche) Unterstützung von Nimoeh. Körnchen machte da eher einen auf Herrchen: “Mau. Ich bin doch grade erst wach!” Hat dann aber schließlich doch gefressen. Körnchenmäßig eben.