Tag Archives: cats

Ich bin dann mal da 6.0

Okay, die letzte Nacht war mal verhältnismäßig lang. Auch wenn ich gegen halb zwei hochschreckte, feststellte das ich vergessen hatte Chaosden Wecker zu stellen. Ich tat es, schlief wieder ein, wachte vorm Wecker klingeln wieder auf, überlegte kurz und stellte fest das heute Samstag ist und ich frei habe … Die Katzen bekamen mit das ich wach war, kamen auf mich zu gestürmt, quakten nach Frühstück. Ich tippte mit meinem Finger an die Stirn, drehte mich rum und zog mir die Decke über den Kopf. ;)

KörnchenNachdem die Sonne längst aufgegangen war tummelten sich drei Katzen um mich rum. Und wir wissen ja, wenn Körnchen sagt, dass sie Hunger hat ist es wirklich Fütterrungszeit. Also quälte ich mich gemächlich hoch und stapfte in die Küche zur Raubtierfütterung. Auf dem Weg dorthin fragte ich mich was in der Nacht eigenlich passiert ist und vor allen Dingen, warum ich davon nichts mitbekommen habe: Die Bücher am Bett waren umgekippt, Fotos verstreut und im Wohnzimmer lag eine CD auf dem Boden. Merkwürdig, sehr merkwürdig…

Von der Hitze gestern ist (glücklicherweise) nichts mehr zu spüren. Ganz im Gegenteil. Ich habe die Fenster aufgerissen und genieße grade den kühlen Windhauch, der durch den Regen hier rein weht. (Und der Rauchgeruch hoffentlich raus. Sorry, aber als Nichtraucher merkt man das einfach immer wieder.) Abgewaschen habe ich auch schon und wenn denn der Kaffee nachher wirkt (Ich liebe diese Kaffeemaschine!!!), werde ich mich mal um den Rest des Haushaltes kümmern, damit mein Bruderherz in eine saubere Wohunung wiederkommt. ;)

Gestern Abend habe ich es noch geschaffte “Betty Blue” zu gucken. Sollte ich den Film mit einem Wort beschreiben wäre es “krass”!!! ICH konnte ihn sogar verstehen. Allerdings bezweifle ich, dass es jedem so gut. Vielleicht bin ich einfach Psycho genug!?!? – Ich muss aber gestehen, dass ich anfangs dachte mein Bruderherz hat mir da ‘nen Porno hingelegt. Der Film strotzt, grade am Anfang, ja nur so vor Sex! (Alle unrasiert. *bäh* ;))

Ich bin da mal da 5.1

Juhu! Es gab ein Lebenszeichen! :D

Hatte ich heute Morgen irgendwas von 30°C geschrieben? Das war gelogen! Als ich mich auf den Weg zur Arbeit machte fing es an zu planschbeckenmitfolgenNieseln und das Thermometer zeigte 17°C. (Irgendwie steht da Morgens immer diese Gradzahl…) Dort angekommen schüttete es dann förmlich – und jetzt ist keine einzige Wolke am Himmel und das Thermometer zeigt erbarmungslose 35°C an!!! @Bruderherz: Das wird nix mit mir und Urlaub im Süden. Ich sterbe ja jetzt schon 1002 Tode… *ächtz* Das süße Mädel in der Straßenbahn neben mir hat sich den Deckel ihres Blocks abgerissen und sich damit Luft zugefechelt. Ich habe mich etwas in ihre Richtung gelehnt und den “Wind” genossen. Mit mir ist ein anderes Mädel ausgestiegen die hier in der Straße wohnt. Von vorne habe ich sie nicht gesehn, nur von hinten. Aussicht: Wohlgeformt, knackig und mit den Hüften wackeln kann sie auch ganz gut. ;)

El Chefé hatte auch kein Planbecken dabei!!! (Ich habe mein Catsitterbahnbuch übrigens geschafft!) Das heißt erst einmal war er gar nicht da. Durchaus ungewöhnlich, da er irgendwie Inventar ist. Ich warf einen Blick in seinen Kalender, doch da stand erst für später ein Termin. Ein Blick auf die Uhr und der Entschluss eine Stunde zu warten und sonst anzurufen. Auch ein Vorgesetzter kann ja mal verschlafen. ApfelkuchenDoch da ging schon die Tür auf und der Liebe betrat nicht nur mit einem strahlendem Lächeln, sondern auch mit einem Kuchen das Büro. (@Asathor: Ja, wir SIND im Büro immer am Fressen! Zum Mittag gab es übrigens auch noch eine Kugel Eis!) Ich erklärte kurz dass ich schon eine Vermisstenmeldung aufgeben wollte, da ich gesehen hatte der nächste Termin erst in zwei Stunden ist. Ein erschrockener Blick und große Augen: “Was habe ich für einen Termin???” “Heute ist doch das XY-Meeting!” “Sch…” – Während er im Meeting war (etwa 2,5 Stunden) musste ich – mal wieder – alles alleine wuppen. Als er wieder kam fand er diverse Notizen mit Anrufern etc. samt Uhrzeit usw. auf seinem Platz. (Ist er von der Azubine nicht gewohnt.^^) und kommentierte es mit: “Du wärst echt eine gute Sekretärin.” – Ich überlege mir noch, ob ich mich über diese Aussage freue oder beleidigt bin. ;)

Ich habe heute mal wieder dran gedacht nach Post zu gucken. Fazit: Miguel hat seinen Urlaub schlecht geplant. In der nächsten Woche finden hier Straßenbauarbeiten statt. Das bedeutet das mein Bruderherz weder in der Straße mit dem Auto parken darf, noch sein Fahrrad hier abstellen. Schande aber auch! – Anmerkung: Die Nachbarn hier über der Wohnung bekommen unnormal viel Besuch! Zu jeder Tageszeit! Meine Güte, die sollten den Leuten einfach einen Schlüssel geben. Dieses ewige Geklingel,  Gesummersummen und Getrampel geht einen ja echt auf den Keks!!!Kekse

Apropo Keks. Ich bin nach direkt nach Feierabend noch in den Supermarkt an der Ecke gesprungen, um ja keine unnötigen Wege zu machen. Spontan dachte ich mir, dass ich vielleicht auch irgendwas zu DSA beisteuern sollte. (Auch wenn ich nicht mitspiele. Ich bin ja dennoch da.) In mir bekannter Tradition war ich auf der Suche nach ekeligem, kuriosen oder neuem. Die Auswahl war doch eher gering. Das kurioseste was ich finden konnten waren Zitronenkäsekuchenbutterkekse. Aber gut, why not!?

Kaum zu glauben, aber Nimoeh ist ausgerechnet bei diesem Wetter oberkuschelig. – Deswegen konnte ich auch erst so spät schreiben. Sie hat meine Beine maltretiert. Ich habe mir dann das nächstbeste zum drunterlegen geschnappt. Dann war es erträglich, zumindest was die Krallen angeht. Aber mit den Worten meines BestBro auszurdücken: “Viel zu warm zum kuscheln!”

Ich bin dann mal da 3.1

Heute vom Chef wieder Frühstück und Schokolade ausgegeben bekommen. So lässt es sich leben. :) Allerdings wird es langsam eng mit dem Punkt der “Ich erwarte Liste”, zumindest was das Brot angeht. Aber gut, ist ja erst Halbzeit. Ich gebe alles.

Den ganzen Tag ist es in Bremen bereits unangenehm schwül-warm. Das Thermometer zeigt derzeit 24°C an und pünktlich zum Feierabend begann auch der Regen … Damit mein Bruderherz bei seiner Rückkehr keinen Klimaschock bekommt, sollen es zum Wochende wieder um die 30°C werden … [Wozu soll ich da noch in den Süden fahren???]

Da Miguel in einem seiner Beiträge etwas von nervigen Katzen geschrieben hat, bat ich DIE DREI sich zu entspannen, damit wir das Gegenteil beweisen können. @Miguel: “DIE DREI” lassen dich grüßen und bitten darum, dass du ihnen etwas mitbringst. Eben weil sie sooooo lieb sind. Hier ist der Beweis:

Ich schleiche mich jetzt mal durch die Wohung, um niemanden aufzuschrecken, und werde mal testen ob ich mich mit der Dusche hier mehr anfreunden kann, als mein Bruderherz im Hostel. ;)

KILLER-Cat’s

Phex war heute Morgen nicht mal an  Essen interssiert. Er hatte etwas eigenes: Eine Motte!

Phex hat das arme Ding von meinem Schlafzimmer bis runter in die Küche gejagt, dort kam seine Komplizin Nimeoh dazu. Als das Opfer bereits schwach über den Boden flog, schlug sie zu. Verschwannt mit dem toten Tier und über blieb neben ihrem schmatzen nur noch ein großer Kater, der ihr mit traurigen Katzenaugen hinterher schaute …

Angespornt von soviel Tatendrang lies es sich die neue junge Trainee-Kämpferin Körnchen nicht nehmen, im Arbeitszimmer ihr morgendliches Adrenalin an einer Fliege auszulassen …

KILLER-CAT’s XXL

PhexNimoehKörnchen