Jul 162015
 

Heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit festgestellt, dass das Restaurant an der Ecke doch nicht geschlossen ist. Auf dem Rückweg saßen dort sogar Leute und haben, kaum zu glauben, GEGESSEN!!! Auch wenn das Restaurant von außen keinen so vertrauenserweckenden Eindruck macht, bin ich dafür dort mal zu speisen. (*Mit-dem-Zaunwahl-wink*) Inzwischen traue ich mich übrigens in der Straßenbahn zu lesen – bei der Fahrt in beiden Richtungen. Schaffe da zwar nicht so viele Seiten wie aus Nord, aber immerhin mein „Catsitter-Bahnbuch“ sollte ich Morgen durch haben.

Auf der Arbeit kurz mit meinem Göttergatten telefoniert. Er hat irgendwas von Peperonen mit Mango geredet. Bei „Mango“ habe ich aufgehört zuzuhören und eingeworfen das am Sonntag DSA ist und er da gerne „komische Sachen“ mitbringen kann. *mbg*

Wo ich schon am telefonieren war, habe ich auch gleich versucht (m)einen Zahnarzt zu erwischen. Das sie im Urlaub ist, weiß ich ja. Allerdings hatte ich gehofft, dass dort ein AB mit der Nummer/ Name der Vertretung drangehen würde. Leider scheinen die das Band nicht gewechselt zu haben, denn ich bekam nur die normalen Sprechzeiten aufgezählt… Wirklich sehr sinnig. Ich versuchte es dann beim zahnäztlichen Notdienst, in der festen Überzeugung, dass dort ein „echter“ Mensch dran gehen würde, der mir da vielleicht weiterhelfen könnte.  Aber auch hier nur ein Band und die Ansage das dieses Ansage vom Taxiruf gesponsert wird. Äh ja… Ergo: Ich bin genau so schlau wie vorher. Gut, gehe ich nächste Woche einfach mal gucken, ob zumindest ein Zettel an der Praxis hängt … Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass ich Zahnärzte hasse???

Das Thermometer zeigt, mal wieder, 24°C. Wenn ich nicht morgens gesehen hätte, dass dort nur 17°C standen, würde ich denken, es ist kaputt. Für Morgen sind noch immer 30°C angesagt und ich fluche jetzt schon keine „Sommerschuhe“ mitgenommen zu haben. Mein Vorgesetzter kommentierte die Wettervorhersage mit: „Dann stellen wir hier morgen ein Planschbecken auf!“ – Ich WERDE ihn daran erinnern!!!

Hilft angeblich gegen Migräne ;)

Hilft angeblich gegen Migräne 😉

Irgendwie hätte ich das heute wohl schon gebraucht, denn die drückende Luft macht mir echt zu schaffen. So sehr dass sich meine morgendlichen leichten Kopfschmerzen in einen Migräneanfall verwandelt haben … (@Asathor: Ich hatte dir ja angekündigt, dass noch vor Sonntag zu erledigen.) Ich kämpfte und kämpfte, nach der Mittagspause ging aber leider nicht mehr viel. Mein Chef mutierte zu meinem Stiefvater: „Hast du was gegessen?“ – „Iß hiervon was!“ (Er hielt mir dabei Haribo unter die Nase ;)) „Hast du Wasser?“ – „Setzt dich hier hin, die Beine da rauf!“ (Er hatte zwei Drehstühle zusammen geschoben.) – „Was kann man dir denn gutes tun?“ <– Bei diesem Satz strahlte er plötzlich über das ganze Gesicht, ging an den Schrank und legte mir ein Tshirt auf den Tisch: „Jetzt hast du ein CHEF-Tshirt!“ Ehrlich, so dreckig es mir auch ging, ich konnte mir das Lachen nicht verkneifen! „Und du meinst das hilft???“ fragte ich schmunzelnd. „Klar!“ Männer!!! – Immerhin bekam ich danach auch ein Cappi und 10 Kugelschreiber. Okay, dass ist alles Werbeware des Betriebes, aber trotzdem … 😉

Letztenendes haben die Sachen leider nicht ganz so schnell geholfen, so dass ich „nach Hause“ geschickt wurde … (Vielleicht gingen ihm auch einfach die Werbegeschenke aus!?) Bei der Wohnung meines Bruderherz angekommen traf ich an der Haustür wieder auf den „Sunnyboy“. Noch immer gestriegelt, diesmal aber in knappen Sommeroutfit und Sonnenbrille. Im Gegensatz zu den Leuten in der Straße kann der zumindest (zurück) grüßen!

Die Katzen sind der Meinung, wenn ich schon einmal da bin, dann solle ich mich doch bitte schön auch mit ihnen beschäftigen. (Das obligatorische Leckerli haben sie selbstverständlich bekommen.) Nun gut, ich fürchte ich habe keine Chance für eine halbe Stunde die Augen zu schließen. Drei gegen eine …

Nimoeh

Kommentar verfassen