Feb 262016
 

und er hat mich warten lassen mau.

Wir schreiben das Jahr 2016 Tag 25 Monat 2 Miguelianische Zeitrechnung Tag 1

 

Nimoeh;


 

Ich brauch mich nicht vorstellen, man kennt mich aus berichten wie:

Catoga, von Katze für Katze

oder anderen Beiträgen sucht einfach nach mir.  Ich bin Nimoeh, die Schoene.

IMG_20160225_225025

 

Neunuhrundelfminuten, Onkelchen macht an diesem Tag die Augen auf und begrüßt uns wie es sich gehört, aber was ist das? Anstatt das er sich in die Küche  aufmacht sucht er sich sein wechselbares Fell raus. und geht in die Nasszelle und möchte sich duschen.

Wie kann er es wagen mich warten zu lassen? Es ist doch so das ich niedlich bin und mir keiner wiederstehen kann? Aber Onkelchen geht erst unter die Dusche mau mau mau, so geht das nicht. Ich habe ihn dafür bestraft, ich habe mich in diese Nasszellentür gesetzt und ihn mit strafenden Blick angeguckt. War zum glück weit genug weg das ich nicht Nass wurde, ich bin schließlich schon schön. Als er das denn endlich gesehen hat bin ich aufgestanden, habe ihn den Rücken gekehrt und bin demostrativ weggegangen. Hat mich aber trotzdem noch warten lassen.

(Hintergrund) mau mau mau Körnchen und Phex; uns hat er auch warten lassen mau mau mau) ruhe da hinten, die Schöne lässt gerade schreiben mau!

Naja, irgendwann hat er uns doch unsere Frühstücksmahl gebracht, welches Körnchen und ich genüsslich verspeißt haben, und Phex wie immer verschlungen hat, dieser Gierlappen.
Während Onkelchen selber am frühstücken war haben Körnchen und Phex gebettelt und gegeiert, sagen Menschen immer, was auch immer ein Geier sein soll. Ich habe es anders gemacht mau ich bin weggegangen und habe immer mal wieder geguckt ob was abfällt, aber irgendwie haben wir alle nichts bekommen mau warum nicht, ich bin doch so niedlich. Irgendwann habe ich mich an ihm vorbei geschlichen und habe ihn von hinten beobachtet, hat aber auch nichts gebracht.

Onkelchen ist irgendwann aufgestanden und hat irgendwas abgespült, da hat Phex die Sekunden genutzt und die Magariene ausgeschleckt, dieser Gierlappen.

Dann musste Onkelchen wieder los zur Arbeit, im gegensatz zu Phex und Körnchen bestehe ich darauf das unsere Haussklaven ähhhm mau unsere Menschen meine ich natürlich, Arbeiten gehen, damit sie uns so ein genussvolles Leben bieten können.

Irgendwann kam Onkelchen wieder hat uns als erstes gefüttert, danach habe ich es mir auf seiner Tasche gemütlich gemacht, siehe Bild Oben, und er sagt noch ich lasse Zitieren; „Nimoeh geh da raus“, welches ich als einladung betrachtet habe.

  One Response to “Der erste Tag mit Onkel Ron…..”

  1. Sehr geil!!!

Kommentar verfassen