Okt 022016
 

Als ich gestern Abend ins Bett ging hatte ich einen Plan – und dann war da Phex. Na gut, dann eben ohne selbstgebastelten Verdunklungsvorhang … *grml*

Phex

Als ich die Augen öffnete saß neben meinem Kopf, ja wie eigentlich immer, der schwarze Wachkater. Während Tantchen, mal wieder viel zu früh, wach war und Schlaftrunken durch die Wohnung torkelte sprang die Rasselbande direkt äußerst fit aus ihren Startlöchern. Beneidenswert!

Körnchen

Füttern durfte ich dann auch alle Drei. Obwohl Nimoeh am meisten quakte – klar, sie hat ja gestern Abend schon fast nichts gegessen, schien sie heute Morgen auch nicht begeistert. Lediglich Sauce/ Gelee abgeschlabbert und 3-4 Brocken TroFu … 🙁 Körnchen hat ihre ganze Portion (bis auf wenige Krümelchen) weggehauen und Phex hat tatsächlich einige Brocken TroFu übriggelassen! :-O

Da Herrchen wohl erst sehr spät wiederkommt, habe ich grob die Katzenklos gemacht. Während ich beim ersten war entschloss Nimoeh noch mal schnell etwas dazu beizusteuern. Das konnte Phex aber nicht auf sich sitzen lassen und setzte noch eines drauf: „Och, das muss nicht nur stinken. Bisschen was daneben und Tantchen ist beschäftigt.“ (Scheiß Morgen. ;-))

Danach habe ich noch eine kleine Runde mit Paddelpranke und Tigerkralle gespielt. – Körnchen rennt irgendwie immer weg … – Von wegen ich könnte dieses Catsitting ohne Verletzungen überstehen. ICH BIN VERWUNDET!!!

Als ich dann endlich mal Frühstücken durfte musste ich auch mal schnell wohin. Ich hatte ganz vergessen, dass bei uns die scheinbar einzigen Katzen leben, die nicht an Menschenessen gehen …

Nimoeh

Zeit zu verschwinden und zu meinen wohlerzogenen Katzen Aronia und Minou zurück zu kehren.

Check:

  • Klodeckel runter
  • Netzteil verstecken
  • Eine Berg Abwasch hinterlassen
  • Kühlschrank leerfuttern

():-)

Ich bin dann mal weg …

Kommentar verfassen