Sep 152017
 

Lasst die Spiele beginnen

Es war wieder soweit. Ein neuer GoT-Marathon stand an, denn Miguel hatte die 7te Staffel gekauft. Wie damals beschlossen, schauen wir die Staffel noch immer zusammen. Alte Tradition sozusagen. Auch wenn es stĂŒrmte und regnete, so konnte es mich nicht aufhalten. Sogar einen Regenbogen habe ich (ein)gefangen. Da konnte es ja nur gut werden! 😀

Kaum angekommen gab es natĂŒrlich fĂŒr die Rasselbande erst einmal Leckerlis. Ehrensache! Was danach kam, gefiel zumindest Zweien nicht ganz so gut: Krallenschneiden! (Immerhin fĂŒhrte das dazu, dass Nimoeh dann gar nicht mehr auf meinen Schoß wollte. Hehe
)

Die 7te Staffel Games of Thrones haben wir hintereinander weg geguckt. Das dauerte zwar einige Stunden, wurde aber dennoch nicht langweilig. Im Gegensatz zu der letzten Staffel war hier wesentlich mehr Action und spannende Wendungen. NatĂŒrlich (?) wieder mit einem offenen Ende. (I love it!)

Der Morgen danach

Ich hatte ganz vergessen, wie unbequem Federkernmatratzen sind 
 Dazu kam noch dazu, dass es zwar relativ ruhig in der Wohnung meines BestBro ist, dafĂŒr aber auch sehr hell. (Ich kann einfach nur/ besser im Dunklen schlafen). Immerhin hat Phex an meinem Kopf Wache gehalten. Nicht zu vergessen sind natĂŒrlich die drei Rabauken. – Auf Grund von Mangelung an Möglichkeiten schlĂ€ft der Besuch nĂ€mlich im Katzenspielzimmer 
 Das da dann Tobeaktionen vorprogrammiert sind, die eben diesen Besuch von der Erholung durch Schlaf abhalten, ist dann schon irgendwie klar. So kam es das Körnchen ĂŒber mich rĂŒbertobte und Phex irgendwann so langweilig war, dass er sich mit Nimoeh stritt. Vorbei war es mit der Ruhe und so konnte ich genauso gut die Rasselbande beschĂ€ftigen. 🙂

Und es hat gewirkt. Danach waren sie k.o.. 😉

Sep 102017
 

Nimoeh: „Schoss ist geraeumig und warm, definitiv Catoga geeignet, Haende krauelten sanft, darf wieder kommen.“

Phex: „Erst mal abwarten, wie sie fuettert!“

Koernchen: „Sie durfte mich streicheln, fast eine Minute lang.“